"Wenn Du zwei Möglichkeiten hast, dann nimm die dritte!"

(polnisches Sprichwort)

 

 

Willkommen...

... im Salon Rubin!

Seit sei­nen An­­fän­gen steht das RubinTrio für die Ver­bin­dung von Klas­sik und Un­ter­hal­tungs­mu­­sik auf höch­stem Ni­veau. Daraus ent­­­wick­el­ten sich neue Ho­ri­zonte. Hier, im Salon Rubin prä­sen­tie­re ich Ih­nen wei­te­re For­ma­tio­nen und  Pro­jek­te. In al­len schwingt das ü­ber drei Jahr­zehn­te ge­pfleg­te Mu­si­zie­ren auf gro­ßen Kon­zert­po­dien und in­ti­men Hoch­zeits­fes­ten mit. Mal ist es hei­ter, mal geht der Punk ab - doch im­mer ge­schieht es mit Hingabe.

Viel Vergnügen beim Stöbern im Salon Rubin!

 

Ferenc Kölcze

 

 

!!! aktuell !!!

Konzertvideo (ungeschnittene Rohfassung) von unserem Iffeldorfer Meisterkonzert am 16. Juli...

Vivaldi & Piazzolla

Le quattro stagioni & Las cuatro estaciones porteñas

4&4 Jahreszeiten


Teil 1   https://youtu.be/M-HzALYOU8o
Teil 2  https://youtu.be/a4FIgU4JA8Y

...das erste Mal mit Kammerorchester, was für ein glücklicher Moment!

Photo: Hans Hoche

 

Münchner Merkur: "Wer meinte, an diesem Abend nur einen altbekannten Klassiker zu hören, wurde eines Besseren belehrt."

 

 

Antonio Vivaldi - "Die Vier Jahreszeiten"

in der Quintett-Fassung

2021 Max-Joseph-Saal der Residenz: 28.+29.7. - 24.+25.8. - 29.9.  Englischer Garten open air: 8.9.  Hubertussaal Schloss Nymphenburg: 5.+6.10. 2022 Alte Reithalle Stuttgart: 6.1.  Hubertussaal: 13.1. Max-Joseph-Saal: 10.+23.3.  Bamberger Haus: 9.6.+25.7.  

Konzertvideo vom 13.1.22 in Schloss Nymphenburg:

 

 

weitere Live-Videos

 

das RubinTrio spielt Mendelssohn d-Moll-Trio 1. Satz - Konzertexamen Pablo Havenstein

summa cum laude!

 

 

 

 

  

 

 

 

Schöne Erinnerungen

20.8.2020    4+4 Jahreszeiten

Festspielhaus Füssen

 

 

 

 

4.1.2020 - Iffeldorfer Meisterkonzerte

RubinTrio Neujahrskonzert

* Felix Mendelssohn Bartholdy - Trio in d-Moll

* Astor Piazzolla - Vier Jahreszeiten

* Wiener Salon, Walzer und Virtuositäten...

Echo:

Süddeutsche-Zeitung

Münchner Merkur

 

 

 

 

 

 

 

Sa. 21.12. - Iffeldorf + So. 22.12.2019 - München - Herkulessaal

 

Weihnachtsoratorium in Jazz

Solisten, Chor, klassisches Orchester (ich wirke als Konzertmeister mit) und Jazzband. 

Kritik Münchner Merkur und Süddeutsche Zeitung

Wer es verpasst hat: hier das YouTube-Video der sehr gelungenen Aufführung am 6.1.2018 in der spektakulären Universitätskirche St.Pauli in Leipzig.

 

 

 

 

Die Folgen der "Maßnahmen"

 

 

Da sich Konzerte finanziell meist nur bei vollbesetzten Sälen rechnen, weil viele Menschen verunsichert sind oder sich an Netflix gewöhnt haben, findet weiterhin viel weniger statt, als üblich; und wenn, dann oft zu unwürdigen Bedingungen und mit stark verminderten Honoraren.

 

 

 

Live-Mu­sik ist nicht er­setz­bar

Neue Normalität bedeutet im Kern nichts anderes als Digitalisierung und Distanz und steht somit dem Wesen der Musik diametral entgegen. Sie trifft den Beruf – die Berufung – des Musikers ins Mark. Grundsätzliches dazu in meinem Leserbrief an die Neue Musikzeitung.

 

Solidarität

Die Co­ro­na-Ab­stands­re­geln be­deu­ten für frei­be­ruf­liche Mu­si­ker­In­nen eine fi­nan­ziel­le Ka­ta­stro­phe, die staat­li­chen Co­ro­na­hil­fen sind sehr un­zu­läng­lich. Ich per­sön­lich bin familiär ausreichend abgesichert, doch ich kenne hoch­klassige Mu­sikerInnen, die in­zwi­schen als Putzkraft oder als Ve­rkäu­fer im Back­shop ar­be­iten müssen, um ihre Kinder zu ernähren.

Hier kann man für in Not geratene freiberufliche Musiker spenden:

www.andrea-fessmann.de  Verwendungszweck: #Trotzcorona

(Mit Andrea Fessmann haben wir seit Juni 2020 vierzehnmal das Mozart-Requiem auf dem Münchner Odeonsplatz gespielt. Als Geschenk und als Mahnung gleichermaßen - siehe hier. Auf sie ist Verlass und sie weiß, wer in Not ist.)